top of page
MargaritaBock_301222-38.jpg

Foto Michael Ernst

Margarita Bock wurde im Hochland der Anden in Bolivien geboren. Seit 2023 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin. Zuletzt war sie für das Kostümbild ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Hofoper Jena 2023 unter der Regie von Matthias Oldag verantwortlich.

 

Bereits während ihrer Zeit als Assistentin hat sie am Theater Heidelberg das Bühnenbild für die deutsche Uraufführung LA LINEA von Michael Bijnens unter der Regie von Florian Huber realisiert. Für die Kinderoper GOLD! am Theater Osnabrück war sie 2020 für die Ausstattung unter der Regie von Christine Arnold verantwortlich.

 

Margarita Bock hat in den Niederlanden Szenografie studiert und sich in ihrer Bachelorarbeit mit dem Thema „Akustik im Bühnenraum – Inwieweit kann das Bühnenbild die Akustik für Sänger und Publikum verbessern“ beschäftigt.

 

Als Bühnen- und Ausstattungsassistentin hat sie mit dem Ausstattungsteam Timo Dentler und Okarina Peter, den Ausstattern Darko Petrovic, Nikolaus Finke, Markus Meyer und der Kostümbildnerin Erika Landertinger sowie der Choreografin Marguerite Donlon zusammengearbeitet.

 

In der Spielzeit 23/24 arbeitet sie als Gast-Kostümbildassistentin an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf für die Produktion PARSIFAL unter der Regie von Michael Thalheimer. Im Herbst 2023 arbeitet sie ebenfalls als Gast-Kostümbildassistentin im Theater Bonn in der Produktion WOYZECK unter der Regie von Sarah Kurze. An der Oper Frankfurt arbeitet sie als Gast-Kostümassistentin in der Produktion ASCANIO IN ALBA unter der Regie von Nina Bazier.

 

Für den Regisseur Nils Zapfe wird sie in der Spielzeit 23/24 die Ausstattung für die Produktion KINDER DER ZEIT (UA) am Theater Osnabrück (Premiere 16.03.2024) übernehmen. Ebenfalls wird sie in Osnabrück für den großen Tanzabend mit den Choreografen Maciej Kuzminski und Adi Salant die Bühne für die Uraufführung DWA - ZWEI (Premiere 30.03.2024) entwerfen. Am Theaterhaus Frankfurt ist sie verantwortlich für das Bühnenbild der Produktion SWINGIN‘ (Premiere 20.04.2024) unter der Regie von Andrea Schwalbach. An der Hofoper Jena ist sie in der laufenden Spielzeit erneut für das Kostümbild der Oper SALOMÉ  (Premiere 15.06.2024) unter der Regie von Matthias Oldag verantwortlich. Am Landestheater Salzburg wird sie mit der Regisseurin Christine Arnold 2025 ihre zweite Arbeit zeigen können.

bottom of page